DE | FR | IT

Amputation bei Diabetikern wegen vergessener Füsse

SRF Puls-Sendung vom 16. April 2018

In der Schweiz müssen jährlich bei rund 1500 Diabetes-Betroffenen Füsse, Zehen oder Beine amputiert werden. Denn Betroffene verlieren oft das Gefühl in den Beinen – und spüren dann selbst schlimme Wunden nicht, die schliesslich Amputationen unumgänglich machen. Mit etwas Überwachung liesse sich das jedoch verhindern.

Die Sendung kann im SRF-Archiv angesehen werden.

« Zurück zur Übersicht